Wie "Good Company" deine Probleme löst (und dazu noch Stress reduziert).

                                               

Er war noch ein recht kleines Kind und schon wurden für ihn die Weichen gestellt. Seine junge und talentierte Mutter wollte keinesfalls auf ihre große Leidenschaft für Tennis verzichten. Ihre Lösung war einfach und pragmatisch.

Sie nahm den Jungen mit auf den Tennisplatz, band ihn mit einem ausreichend langen Leine an den Pfosten des Netzes, so dass er herum krabbeln konnte während sie in unzähligen Matches ihr Tennisspiel verfeinerte.

Was hier zunächst sehr befremdlich und gewagt anmutet, hatte den Effekt, dass der kleine Mann von Kindesbeinen an in einem Umfeld aufwuchs, das entscheidend zu seiner späteren Karriere beitrug. Ivan Lendl befand sich sozusagen von Anfang an in “bester Gesellschaft”, um in seinem späteren Leben einer der erfolgreichsten Tennis-Champs aller Zeiten zu werden.

“Good Company” mag mit Menschen beginnen, lässt sich aber nicht auf Menschen reduzieren.

In der indischen Weisheitstradition ist "Good Company” (gute Gesellschaft) eines der herausragenden Prinzipien, das sich wie ein roter Faden durch die verschiedensten Methoden und Inhalte zieht. Wer sich näher mit Jyotisha Darshana beschäftigt - einem genialen Zusammenspiel aus drei herausragenden Methoden (Jyotish, Sāmudrika und Vāstu) -, für die oder den wird das Prinzip “Good Company” zum hilfreichen Leitfaden.

  • Beispiel Jyotisha (Astrologie Indiens): Der Mond steht für Ernährung. Wird der Mond in einem Horoskop von einem befreundeten Planeten beeinflusst, dann befindet er sich in guter Gesellschaft, mit dem Effekt, dass der entsprechende Mensch sich vorteilhaft ernährt.
  • Beispiel Sāmudrika (Vedische Körperlehre): Die Nase eines Menschen steht für seine Handlungsweise. Passt die Nase zu den Proportionen des Gesichts, dann befindet sie sich in guter Gesellschaft und der entsprechende Mensch wird sich vorwiegend angemessen verhalten.
  • Beispiel Vāstu (subtiles vedisches Design): Ein symmetrisches Gebäude, dass sich gut in die malerische Landschaft einfügt, sorgt dafür, dass sich sowohl das Gebäude, wie auch die Landschaft in guter Gesellschaft befinden (was förderlich für die Bewohner und die Nachbarschaft ist).

Die Gesellschaft, in der wir uns befinden, wird schnell zum Zünglein an der Waage.

Ob wir Unterstützung und Zustimmung finden oder auf diverse Herausforderungen stoßen, hängt häufig davon ab, wer oder was uns begleitet. Diese Regel gilt sowohl für unser privates als auch berufliches Leben (genauso wie für Planeten, Nasen und Gebäude).

Good Company ist komplex und lässt sich nicht auf ein simples "wie du mir, so ich dir” reduzieren. Damit "gute Gesellschaft" zu unserem Vorteil wirkt, bedarf es einer guten Portion Weitblick und bewusster Aufmerksamkeit.

Das beginnt mit der richtigen Einstellung zu unserer Umgebung, setzt sich mit kreativen Impulsen und integrierenden Aktivitäten fort und entwickelt sich letztendlich zu einem smarten Arrangement - einem “Netzwerk der Guten Gesellschaft", das uns und unsere Umgebung auf gegenseitige Weise unterstützt, nährt und voran bringt.

Jyotisha Darshana ist ein inspirierender und bewährter Stepping-Stone, um dir dabei zu helfen ein solches Good Company Netzwerk zu schaffen. Das ist bereichernd, sinnstiftend und macht dazu auch noch Spaß. Kurz gesagt: Es es ist mehr als lohnenswert und dazu für dich auch noch in Reichweite! Hole dir einen Termin und lass uns durchstarten!

ÜBER DEN AUTOR

Autor

Bernd Roessler

Ich zeige und erkläre Menschen, wie sie bewährte Weisheitsmethoden nutzen können, um ihre Ziele umfassender und schneller zu erreichen.

Hier ist dein Einstieg!

Die Glücks-Trilogie ist ein kleines E-Book, dass du in weniger als 30 Minuten gelesen hast. Es gibt dir ein klares Verständnis für die drei Faktoren, mit denen du deinen Erfolg und deine Zufriedenheit weiter entfalten kannst.

Klicke auf den oben stehenden Button "zum E-Book", um die Glücks Trilogie zu erhalten. Wenn du auf den Link klickst, kannst du meinen Newsletter InsiderTrack abonnieren und bekommst das E-Book.

© FunnelCockpit

Blog erstellt mit FunnelCockpit